Freitag, 23. Dezember 2016

#TopFlop16

Der alte Griesgram fing mal wieder damit an.
Motorradblogger sollten doch mal ihre Tops und Flops des Jahres zum Thema Motorrad verbloggen. Und damit alle das auch leichter finden, gab es auch gleich noch den passenden Hashtag dazu: #TopFlop16
Was da nun in welche Kategorie fällt, muss halt jeder für sich heraus finden. Erlebnisse, Meinungen, Neuigkeiten... wie auch immer.

Fang ich doch mal mit (meinen persönlichen) Tops/Flops an.


Flops:

  • Ich bin, wie eigentlich irgendwie immer, zu wenig Motorrad gefahren. ich weiß nicht einmal genau, wie viel es war, denke mal so rund 6000km. irgendwie kommt immer noch zu häufig etwas dazwischen. Wie immer nehme ich mir vor, nächstes Jahr mehr zu fahren. Obwohl ich jetzt schon wieder Zweifel habe, ob das überhaupt klappt (warum wieso usw. gibt es wohl ein anderes mal)

  • Dann ein großer Flop war zum Anfang des Jahres der Ist-Zustand der alten XTZ 750. Eigentlich wollte ich ja nur mal etwas den Vergaser reinigen oder einige Teile auswechseln (lassen), daraus wurde dann doch eine derbe Generalüberholung. Die war deutlich zeit- und kostenintensiver als ich ursprünglich gedacht hatte.

  • Ein weiterer Flop für mich war die Tatsache, dass die Herzdame 2016 mit ihrer kleinen eNTe gar überhaupt nicht gefahren ist. Das finde ich wirklich schade, zumal es keinen wirkliche Grund gab. Sie allerdings auch, daher bleibe ich bei der Sache weiter zweckoptimistisch. Schauen wir mal, was bei den beiden 2017 so kommt...


  • Noch ein Flop (in gewisser Weise) ist, dass ich nach wie vor keine wirkliche Ahnung habe, was für ein Mopped ich mir als nächstes mal kaufen soll. Also so als "gute Hauptmaschine" für die Hornet. Im Bekanntenkreis werden häufiger mal Motorräder gekauft und oft denke ich, Wow, toll, schön... Doch genauso oft ist das Objekt dann nicht wirklich was für mich. Zu radikal, einschränkend oder oft auch einfach viel zu teuer. Obwohl das irgendwie auch quatsch ist, eigentlich weiß ich einfach selber gar nicht wirklich, was ich so haben will. oder ob ich überhaupt etwas anderes haben will. Ich hatte vor längerer Zeit (auch schon über 3 Jahre her!) mal mit der Tiger 1050 geliebäugelt. Mag ich immer noch und ich schaue auch regelmäßig nach dem Typ. Oder zuletzt in moderner Variante als Tracer 900. Gefällt mir auch. Aber ist es sowas wirklich? Ach, ich weiß auch nicht....


  • Letzter Flop war neulich die Tatsache, dass ich für die HU der Hornet neue Reifen benötigte. Und statt dann wie üblich die ausgebauten Räder zu einer Werkstatt zu bringen, musste ich mit der ganze Maschine dort hin. Ich bekam hinten die Steckachse einfach nicht raus. OK, meine "Werkstatt" ist mein Stellplatz draußen samt Montageständer, also nicht wirklich ein Profischrauber-Platz, aber trotzdem. Kam mir schon etwas doof vor. So blieb mir erst nur der Wechsel der Bremsbeläge. Im Endeffekt saß das Kettenrad mit dem Lager fest. Nix wildes und kommt wohl laut Schrauber häufig vor. Hatte ich aber noch nie und die Hornet hat nun gute 93tkm auf der Uhr...



Tops:

  • Als erstes und wichtigsten für 2016 auf jeden Fall die Karpatentour! Lange drauf hingedacht und nun endlich gemacht. Es war großartig und davon zehre ich immer noch.


  • Dann auch die Frühjahrstour, die zwar viel "kleiner" als ursprünglich angedacht war und wir auch nicht wirklich Wetterglück hatte, aber sie fand endlich nach langen Jahren mal wieder statt! Danke Ronnie, dass wenigsten auf Dich Verlass war (wie eigentlich immer!).


  • Auch jedes Jahr ein Highlight ist das Hornet-Treffen. Vor allem halt wegen der tollen Menschen, die wir viel zu selten sehen! Und der Griesi war auch sogar kurz zu Besuch.


  • Womit ich direkt beim nächsten Top wäre: #Roadblog2016. Der alte Griesgram geht auf Tour und besucht andere Moppedfahrer. Tolle Idee, nachdem es vor längerer Zeit schon einmal einen Roadblog gab. Wieder ins Leben gerufen und natürlich darüber geschrieben. Klasse!


  • Ein Top von 2016 war das Ergebnis des ersten Flops. Was aus der 750er XTZ wurde, nachdem sie so richtig überholt war. Was machte die Maschine auf einmal mehr an Spaß, toll!


  • Auch ein Top waren für mich die diesjährigen Honda-Testtage, ganz im Zeichen der neuen AfricaTwin und vor allem: Auf einem Enduro-Testgelände. Ich hatte bisher mit so einem Terrain keinen Kontakt und daher eine klasse Chance!


  • Das letzte Top war dann meine Werkstatt (siehe auch Flop). Als ich die Hornet dort hin brachte, machte die Maschine irgendwo am Hinterrad Quietschgeräusche. Bei Motorrad König stellte sich dann heraus, dass ein Blech zur Halterung der Beläge sich etwas gelöst und verschoben hatte. Ein weiteres kleines Blech hingegen fehlte ganz. Nach den Verschmutzungen am Sattel zu urteilen schon deutlich länger. Naja, muss ich mir mal irgendwann besorgen dachte ich mir. und einige Wochen später bekam ich dann eine WhatsApp-Nachricht von der Werkstatt mit dem Text: "Hab da noch was gefunden, kannste Dir abholen!". Das machte ich kürzlich und mit den Satz "Frohe Weihnachten!" bekam ich es in die Hand gedrückt. Der Schrauber hatte es in einer Kiste mit alten Bremsenteilen gefunden. Klasse Service!



Ich glaube, das war es. Sollte mir noch was einfallen, werde ich es nachreichen.
Schöne Idee, die vergangene Saison noch einmal Revue passieren zu lassen.

Sollte man wirklich jedes Jahr machen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten