Donnerstag, 12. April 2012

HTC Evo 3D

Man kommt ja manchmal zu Sachen, die so nicht geplant waren. Mein neues HTC Evo 3D gehört dazu.
Eigentlich wollte ich mich so Richtung Jahresmitte mal nach einem neuen SmartPhone umsehen. Mein Acer Liquid MT funktioniert ja soweit noch, aber es gibt ein paar etwas nervige Sachen daran und an weitere offizielle Updates (-> Android 4.0) ist sicherlich nicht zu denken.
Daher sollte es dann ein Gerät sein, welches eben mit ICS (Ice Cream Sandwich) daher kommt. Auf der Mobile World Congress (MWC) im Februar in Barcelona wurde auch diverse neue Teile vorgestellt.

Was sollte also mein neues Handy können bzw. auszeichnen?
Android 4.x, Display ab 4", Auflösung größer als die bisher üblichen (und auf meinem Acer vorhandenen) 800x480 Pixel, DualCore-CPU ab 1GHz, Micro-SD Kartenslot, mehr als 512MB Ram, Frontkamera, "genug" internen Speicher. Ja, so in etwa sollte es aussehen.
Gerade der letzte Punkt lag mir am Herzen, weil mein Acer genau dort ganz böse patzte. Beim MT blieben auf dem frisch laufenden System nämlich nur klägliche 180MB für Apps frei.
Daher musste ich mir in diesem Bereich einige Krücken bauen. Das Standard-Apps-auf SD-Karte funktioniert nämlich nur bedingt. Mitnichten werden so ganze Apps auf der externen Karte gelegt, es bleibt immer mehr oder minder Kram für den internen Speicher übrig und somit kam ich damit alleine auch nicht viel weiter. So half dann nur ein Tool namens Link2SD, welches wirklich komplette Apps auf eine seperate (Linux-)Partition der SD-Karte auslagerte.
Das funktioniert auch prinzipiell gut, nur hakt es halt u.U. etwas, wenn die ROOT-Rechte mal nicht funktionieren (bei mir bei unbemerkten Updates vom SuperUser) oder ein gestartetes System mal die 2. Partition nicht "sehen" wollte.
Naja, kurz gesagt: So ideal war das alles nicht. Daher sollte der interne Speicher schon für die normalen Apps reichen. Alles andere kann wie gehabt auf die SD-Karte.

So kam es, dass mir irgendwann Pressemeldungen unterkamen, die offizielle Bestätigungen der Hersteller von Updates auf 4.0 lieferten. Wie so oft war HTC mit diversen Modellen dabei, aber auch bei anderen gab es solche offiziellen Bestätigungen. So schaute ich irgendwann mal in einem Vergleichsportal von Android-SmartPhones durch die Listen und sortierte dort Geräte nach ihren Hardware-Eigenschaften. Welches der möglichen Geräte kostet denn z.B. wieviel.
Plötzlich blieb mein Augen auf eben dem HTC Evo 3D hängen. Etwa 280€??? Alles andere lag immer mindestens 100€ darüber! Android 2.3. OK, mal in die Liste der bestätigten Updates geschaut.... 2. Quartal 2012 bestätigt!
Ach alle weiteren meiner "Anforderungen" wurden von diesem Handy erfüllt. Jetzt wurde die Sache langsam interessant. Schnell fand ich heraus, dass dieses HTC seit etwa Ende Februar bei Saturn/MediaMarkt sogar für 269€ herausgeschmissen wird, telweise lokal noch billiger. Das Evo 3D war nämlich hierzulande offensichtlich ein ziemlicher Flop. Das lag wohl einmal an dem sehr hohen UVP (im Juni 2011 bei satten 700€!) und wohl auch daran, dass keiner wirklich eine 3D-Kamera braucht. Ich übrigens auch nicht.
Da die ganzen Neuerscheinungen so langsam eintrudeln stört natürlich ein "Altgerät", welches von der Hardware aber noch voll auf der Höhe ist. Deshalb muss es wohl raus. Notfalls für einen Kampfpreis. Im Prinzip ist das Evo 3D ein besser ausgestattetes HTC Sensation, welches neben mehr Ram (1GB statt 768MB) halt noch die 3D-Kamera hat, im Umkehrschluss aber rund 40g schwerer und etwas dicker ist.
Als nächstes laß ich mich in diversen Tests, Käufermeinungen und im Unterforum von Android-Hilfe etwas ein. Anscheinend wirklich ein absolutes Topgerät, aktuell vom Verhältnis Preis/Leistung nicht zu schlagen. Ich erfuhr aber auch, dass es in vielen Filialen der genannten Ketten schon nicht mehr zu bekommen ist.
Alles klar, am nächsten Tag sollte es dann also mal direkt in die örtliche Saturn-Filiale gehen (MM machte mehr Werbung dafür, daher könnte es dort eher weg sein).
Ich hatte Glück und es gab noch so einige Evos. An einem Regal lag das Teil auch ausgestellt und so konnte ich es vor dem Kauf noch etwas begrabbeln. Ja, schon etwas schwerer als die üblichen Geräte. Aber liegt gut in der Hand und wirkt recht wertig. Alles klar, gekauft! :-)

Seit einer Woche habe ich das Evo nun und bin wirklich wunderbar zufrieden! Selbst die für mich eigentlich unnütze 3D-Funktion begeistert mich inzwischen etwas. Der Effekt ist schon wirklich verblüffend! Braucht man nicht, aber wenn man es eh drin hat....
Inzwischen habe ich mir das Teil auch wunschgemäß angepasst, von der HTC-eigenen Oberfläche Sense habe ich mich wieder verabschiedet und bin zu meinem liebgewonnenen GoLauncher EX zurück gekehrt. Um volles "Heimrecht" zu haben wurde das HTC gerootet, so konnte ich mich auch von diversen mitgelieferten (und für mich unnötigen) Apps trennen.

Jetzt warte ich dann mal gespannt auf ICS.

Kommentare:

  1. Ich finde es gibt keine bessere Oberfläche als Sense, wenn man sie kennt und "liebgewonnen" hat.

    Hatte auch schon n ZTE Blade und dann n Desire, zum Glück kam das EVO so im Angabot sonst hätt ich mir wohl n Galaxy 2 geholt.

    Aber egal was ich getestet habe, Sense war immer noch am besten und einfachsten zu bedienen.

    Ich wills nicht mehr missen...

    Hattest du auch mal das One X in der Hand?
    DAS ist der Oberknaller (leider auch beim Preis)

    AntwortenLöschen
  2. Oberflächen sind halt immer dann am schönsten für einen, wenn man sie sich selbst eingerichtet hat. ;-)
    Aber der (nach wie vor) vorhanden Lockscreen und die erweiterte Statusleiste sind auch so noch vorhanden. ie gefallen mir auch.

    Nein, hatte noch keins der neuen Geräte in der Hand. Da die preislich für mich auch jenseits von gut und böse liegen interessieren die mich auch nur bedingt.

    AntwortenLöschen
  3. Also obwohl ich selbst ein HTC Fan bin (HTC Flyer. Das Tablett) muss ich leider sagen, dass die Updates ein wenig auf sich warten lassen. Mag an der Senseoberfläche liegen. Dafür ist die Qualität von HTC sehr gut und die Bedingung wirklich effektiv. Ich selbst überlege mir vielleicht dieses neue HTC One zu holen. Achja, wenn ich noch fragen darf: welchen Tarif hast du? Weil ich mir wie gesagt endlich ein gutes Smartphone holen will, aber noch nicht genau weiß, wieviel MB ich pro Monat versurfen werde. Deshalb wollte ich zu testzwecken erstmal so einen prepaidprovider wie blau.de mit Internetoption nehmen und dann weiterschauen. Oder hast du da gute Erfahrungswerte. Geht eher um Email, Facebook, RSS Feeds

    AntwortenLöschen
  4. Die Updates dauern leider bei eigentlich allen Herstellern immer. HTC gehört da noch zu den schnelleren...
    Zum Tarif: Ich nutze aktuell PrePaid von Discoplus, ein o2-Reseller. Als Datentarif habe ich die 200MB "Flat" (für 7,50€/Monat).
    Damit komme ich auch zu 95% aus, weil ich tagsüber (Büro/Heim) auch WLAN zur Verfügung habe.
    Wenn man viel unterwegs ist, könnte das aber schnell zu wenig sein!

    AntwortenLöschen
  5. Und bitte nicht Blau.de ist doch glaub ich auch E+ Netz :o)

    Ich hab inzwischen von o2o zu Deutschland-Sim gewechselt, 35€ Kostenairbag und wenn man für 5€ noch das 500MB Paket nimmt, ist man mit max 40€ dabei, wenn du wenig telefonierst und SMS schreibst (durch Whatsapp geht das extrem zurück) kommste auch mit deutlich weniger aus :o)

    AntwortenLöschen